Loslassen aller Glaubenssätze, um neue Höhen des Bewusstseins zu erreichen

Loslassen aller Glaubenssätze, um neue Höhen des Bewusstseins zu erreichen

Die Dame, die letztes Jahr mein Erwachen auslöste, kam plötzlich zurück in mein Leben, um wieder an meiner Seite zu arbeiten. Sie zeigte mir, dass ich nun alle Glaubenssätze loslassen muss, um die nächste Stufe meiner Reise zu erreichen.

Es ist nun genau ein Jahr her, dass eine junge Dame in das Projekt, an dem ich arbeitete, in dieser Gemeinde in Südamerika hineingeworfen wurde. Die ersten Beiträge in diesem Blog beschreiben meine dramatische Reise mit aufgewirbelten Traumata, tiefer Heilung und Selbstbeobachtung. Nachdem ich sie getroffen hatte, blieb mein Leben nie mehr so, wie es vorher war. Sie war der stärkste Katalysator in meinem spirituellen Erwachen und in der Anbindung an höhere Bewusstseinszustände. Diese Dame tat dies jedoch nicht, indem sie rational mit mir sprach, sondern sie spiegelte mir stets meine tiefsten Ängste und Traumata, die zuvor im Schatten verborgen waren, so dass ich mir vieler von ihnen gar nicht bewusst war. Im Nachhinein scheint es, als ob wir ein seltsames Theaterstück spielten, das vor allem das Ziel hatte, meine Bewusstseinsebene so schnell wie möglich anzuheben, indem ich durch meine persönliche Hölle gehen musste.

Wir haben beide auf unseren unterschiedlichen Wegen viel gelernt

Ich habe immer eine starke Verbindung zwischen mir und dieser Dame gespürt, die vor etwa 10 Monaten mit ihrem Freund aus der Gemeinschaft geflohen ist, um gemeinsam in der nächsten Stadt zu leben. Sie spiegelte mir immer meine Traumata, aber seltsamerweise schien ich sie nie zu triggern. Sie nahm mich eher als Mentor oder Lehrer wahr und hörte sich die Ratschläge an, die ich ihr gab. Ich wusste, dass sie immenses Gepäck von sehr dunklen Traumata aus der Kindheit angesammelt hatte, aber immer noch ziemlich „eingemauert“ war, als wir zuletzt zusammenarbeiteten. Ich wusste, dass sie jemanden brauchte, der ihr ihre Traumata spiegelte, und wenn ich nicht diese Person war, wer war es dann? Ich erinnere mich noch sonnenklar, als ich eines Abends etwas kochte, trat eine intensive Offenbarung in mein Bewusstsein: Ihr Freund wird ihr Spiegel sein, um endlich ihre Schale aufzubrechen und die Schatten zu enthüllen, die in ihrem Unterbewusstsein lauern! Und das war tatsächlich der Fall. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen, aber beide schienen eine Reihe von traumatischen Situationen aus ihren Familienlinien nachzuspielen, um diese Emotionen wieder an die Oberfläche zu bringen, um sie endlich zu spüren und zu klären.

Was wirklich faszinierend ist, dass ich so viele Intuitionen und Visionen über die Dame erhalten habe. Sie spielt eine wesentliche Rolle in meiner Heilungsreise und auch in meiner höheren Mission. Ich wusste schon vor einem Jahr, als sie gerade die Gemeinschaft verließ, dass sie irgendwann wieder hier sein und in irgendeiner Form mit mir in der Zukunft zusammenarbeiten wird. Das war eine der größten Herausforderungen, die ich je hatte, denn ich musste mich völlig meinem Schicksal hingeben und ihren Weg in ihrer eigenen Geschwindigkeit respektieren. Obwohl ich wusste, dass sie damals noch Illusionen nachjagte, musste ich mich zurückziehen und mich auf meinen eigenen Weg konzentrieren. In der Tat gelang es mir, die ganze Situation loszulassen. Ich schickte ihr nur einige Male eine Nachricht und wir sprachen selten miteinander. Mysteriöserweise hatten wir mehrere zufällige Begegnungen, bei denen sie nur kurz in der Gemeinschaft zu Besuch war. Vor ein paar Monaten trennte sie sich von ihrem Freund und war bereit, mit mir über einen längeren Zeitraum zu sprechen. Wir unterhielten uns eine Stunde lang und es war sehr optimistisch und positiv. Reste meiner alten Gefühle für sie kamen hoch, verbunden mit einer selbstgefälligen Haltung des „Ich hab’s dir ja gesagt“. Mein Ego war sich seiner selbst und seines engen Verständnisses der Situation so sicher. Nun, die Dame und ihr Freund kamen eine Woche später wieder zusammen! Das war ein weiterer intensiver Schock für mein System und eine Lektion, mich noch mehr hinzugeben, alle Erwartungen loszulassen, genauso wie den Wunsch, alles zu „verstehen“.

In der Zwischenzeit entfaltete sich die verrückte karmische Liebesaffäre mit meiner Mitarbeiterin Rosa, die so viele Traumata hochbrachte, dass ich völlig in eine dunkle Wolke aus Verwirrung, Verzweiflung und Liebeskummer verstrickt war. Vor Wochen erzählte mir die Dame, dass sie sich nun endgültig von ihrem Freund getrennt hat und wir trafen uns auf einen Kaffee in der Stadt. Sie wirkte sehr deprimiert und entmutigt. Zu diesem Zeitpunkt steckte ich gerade mitten in meiner katastrophalen Liebesgeschichte mit Rosa, und so sprachen wir ausgiebig über das desaströse Liebesleben von uns beiden. Ich hatte das Gefühl, dass ich nicht wirklich zu ihr durchdringen konnte, da sie zwar eine Fassade aufrecht zu erhalten schien, aber innerlich an einem absoluten Tiefpunkt angelangt war. Es war nicht leicht, sie so zu sehen, und ich spürte auch ihren Schmerz, obwohl ich selbst damals nicht gerade auf meinem Höhepunkt war. Ein paar Tage später, als ich auf einem nächtlichen Spaziergang unter dem Sternenhimmel war, erhielt ich eine Vision über die Dame. Ich sah ein Flugzeug, das auf einem Flughafen landen wollte, aber alles war stockdunkel und das Flugzeug wusste nicht, wo es landen sollte, also kreiste es um den Flughafen. Plötzlich sah ich, wie die Führungslichter auf der Landebahn eingeschaltet wurden, so dass das Flugzeug sicher und an der richtigen Stelle landen konnte. Außerdem kamen mir die Worte „Führung“ in den Sinn, so dass ich verstand, dass ich sie in irgendeiner Form führen sollte. Aber wie?

Unsere erneute Zusammenarbeit

Vor etwa 3 Wochen erlitt ich schwere Rückschläge in meiner Mission, Transparenz in diesem Projekt zu schaffen, und meine Situation schien düster und hoffnungslos. Ich erhielt viele Zeichen, nicht in der äußeren Welt zu handeln, sondern durch Gebet, Meditation und Nachdenken nach innen zu gehen. Ich dachte nicht einmal an die Dame, als sie mir plötzlich eine Textnachricht schrieb, dass sie zurückkam, um in dieser Gemeinschaft zu leben“. Zu dieser Zeit war ich so deprimiert und die Situation schien derart düster, dass ich nicht einmal glauben konnte, was ich las. Als wir uns trafen, sprachen wir über viele Dinge, die passiert waren, aber sie wiederzusehen, war wirklich erhebend für mein Gemüt. Als wir aus vollem Herzen lachten, fühlte ich mich plötzlich von Gefühlen der Wärme, Freude und Hoffnung umhüllt. Nur wenige Tage zuvor hatte ich darüber nachgedacht, das Projekt zu verlassen, aber ich nahm dies als ein Zeichen, meine Pläne zu ändern und nicht zu gehen.

Die Dame hatte den starken Wunsch, sich selbst zu versorgen und unabhängig zu werden, also suchte sie dringend einen Job, um ihr eigenes Geld zu verdienen. Sie wollte eine Arbeit in der Kinderbetreuung machen, aber das wäre nur Teilzeit, also fragte sie mich, ob ich eine Arbeit für sie hätte. Ich schlug ihr zunächst vor, an der Digitalisierung eines Baumschulkatalogs mitzuarbeiten, aber die Frau des Projektgründers war vehement gegen diese Idee. Zunächst wollte ich mich mit aller Macht durchsetzen, um die Gründer von meiner Idee zu überzeugen, doch dann wurde mir klar, dass hier vielleicht eine göttliche Umleitung im Spiel ist, denn es gab eine viel bessere Option, die ich noch nicht wahrnehmen konnte. Nachdem ich über mehrere Optionen nachgedacht hatte, hatte ich eine gewaltige Erkenntnis: Die Dame kann diesen LightPrism-Blog in die deutsche Sprache übersetzen! Im Nachhinein betrachtet ist das so naheliegend. Denn wenn die illegalen Machenschaften in diesem Projekt erst einmal aufgedeckt sind, könnte dies den Menschen etwas geben, woran sie sich festhalten können, um die chaotisch ablaufende Situation besser zu verstehen. Außerdem würde die Dame die komplizierten Details unserer früheren komplexen Beziehung aus meiner Perspektive sehen. Das könnte ihr helfen, über einige Dinge nachzudenken und vielleicht auch zu einigen wichtigen Einsichten über ihren eigenen Weg führen.

Am Montag hat sie also wieder angefangen, für mich zu arbeiten. Es ist erst eine Woche her und wow, war das intensiv! Am Anfang war es wirklich unangenehm und ich fühlte mich so verletzlich, als sie meine ersten Blogbeiträge las, in denen sie das Hauptthema war. Sie hatte überhaupt kein Problem damit, ganz im Gegenteil. Sie fand es sogar ein bisschen amüsant, wie peinlich berührt ich anfangs war. Wie sich herausstellte, ist sie sehr geschickt im Schreiben, da sie in ihrer Jugend viele Kurzgeschichten geschrieben hatte. Sie hatte also kein Problem damit, die Blogbeiträge zu übersetzen und machte ihre Sache sehr gut. Ernsthaft, sie hört nie auf, mich mit der Tiefgründigkeit ihres Charakters zu beeindrucken. Wir verbrachten viel Zeit miteinander und sprachen über viele Dinge. Tatsächlich schienen viele Geschichten bei ihr tiefe Einsichten auszulösen, und sie fuhr fort, mir Fragen dazu zu stellen und von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten.

Eine chirurgische Beseitigung ihrer versteckten Traumata

Zu Beginn der Woche war ich mir nicht wirklich sicher, wie weit sie auf ihrer Heilungsreise ist. Ich konnte noch nicht klar sehen, da ich erst wieder einige meiner eigenen Illusionen und Verwirrungen klären musste. Trotzdem wurde mir schnell klar, dass sie immer noch eine ungeheure Menge an Traumata hat, von denen viele von ihrer weiblichen Abstammungslinie weitergegeben wurden. Die meisten dieser Traumata liegen noch im Schatten und sie ist sich dessen nicht einmal bewusst. Während sie häufig dunkle Träume und beängstigende Visionen hat, hat sie es lange Zeit vorgezogen, wegzuschauen, anstatt sich ihren Dämonen frontal zu stellen. Ich werde nicht ins Detail gehen, aber einige ihrer Familientraumata sind so unglaublich dunkel, dass die Familientraumata, die ich gelöst habe, im Vergleich dazu harmlos aussehen. Ich hatte immer eine verschwommene Intuition von dem, was ihr passiert ist, aber in der Vergangenheit war sie einfach nicht bereit, sich ihren Traumata direkt zu stellen. Das hat sich jedoch geändert, da ihre göttliche Führung eine Menge Fäden gezogen hat, um uns jetzt zusammenzubringen, um diese Traumata endlich aufzulösen. Die folgende Illustration zeigt, wie unsere Traumata unsere unteren Chakren verstopfen und so den ungehinderten Energiefluss durch unseren Emotionalkörper verhindern.

Die Dame fuhr fort, mir eine Menge Dinge über ihre Familiengeschichte zu erzählen, immer noch auf eine sehr distanzierte, unemotionale, sogar etwas „mechanische“ Weise. Zum Beispiel erzählte sie mir eine schreckliche Geschichte, was ihr während eines kurzen Aufenthaltes in einem Pflegeheim passiert war, aber sie sprach darüber, als ob es nicht ihr, sondern einer anderen Person passiert wäre. Ich schloss meine Augen, als sie mir diese grausamen Details sachlich erzählte, und versuchte, mich in die Situation hineinzufühlen und dadurch eine Verbindung zu ihren tief vergrabenen Emotionen herzustellen. Natürlich begann ein Strom von sehr schweren Emotionen zu fließen. Ich fühlte extreme Traurigkeit, Verzweiflung und vor allem Scham. Tatsächlich war Scham die dominierende Emotion, die ich identifizieren konnte, und dies wurde sofort durch einen starken Energiestoß im Rückenmark bestätigt. Außerdem empfing ich vor meinem geistigen Auge zwei weitere Symbole. Erstens nahm ich einen Ozean wahr, der von einer dicken Schicht dunkelgrauen Öls bedeckt war, wie es nach den Ölunfällen großer Tankerschiffe geschieht. Auch wenn das Wasser darunter rein und klar war, konnte kein Licht den Ölfilm durchdringen. Außerdem war das Öl schädlich für andere Tiere, die damit in Berührung kamen, z. B. für die unschuldigen Vögel, die in diesem Schlamassel sterben. Mir wurde klar, dass dies das ist, womit wir es zu tun haben, d.h. ihre Traumata sind die glitschige Ölschicht, die sie immer noch umhüllt. Zweitens sah ich einen Wasserbrunnen in einem alten, dunklen Wald. Es war eine ziemlich gespenstische Szenerie, die auch ein wenig neblig zu sein schien, da die Sicht eingeschränkt war. Ich warf einen kurzen Blick in den Brunnen, aber es war so unheimlich, da der Brunnen sehr dunkel und sehr tief war. Es schien, als müsste ich hineinsteigen, um bestimmte Traumata zu lösen, was eine gruselige Erfahrung wäre, da es kein Seil gibt. Ich könnte also in den Brunnen fallen, ohne jemals wieder herauskommen zu können.

Da ich nun zwei passende visuelle Darstellungen der Traumata der Dame und ihrer Familienlinie hatte, machte ich einen weiteren nächtlichen Spaziergang, um Antworten zu bekommen, wie es von hier aus weitergehen sollte. Es war mir von Anfang an klar, dass ich ihr irgendwie helfen musste, diese Traumata zu lösen, aber ich hatte keine Ahnung, wie. Die Sache ist die, dass ich zwar ein detailliertes Fachwissen über die Heilung von Traumata aus meiner eigenen Reise habe, aber ich verstand nicht, wie ich mit ihr zusammenarbeiten könnte. Eine Einschränkung ist, dass sie einer bestimmten Form des christlichen Glaubens anhängt und jede Form von Meditation und Schamanismus strikt ablehnt. Obwohl sie relativ aufgeschlossen ist, scheint sie einige irrationale Ängste mit allem zu verbinden, was von ihrem christlichen Glauben abweicht. Zum Beispiel hat sie klar gesagt, dass sie keine Meditationen machen möchte. Das machte die ganze Situation also noch komplizierter und ich hatte absolut keine Ahnung, wie ich ihr helfen sollte. Als ich langsam unter dem wunderschönen Sternenhimmel spazieren ging, schlug eine gewaltige Offenbarung wie ein Blitzstrahl in meinen Körper ein. Sie muss nicht in ihre Traumata abtauchen, ich kann das für sie tun, indem ich mich mit ihrem emotionalen Energiekörper verbinde, wenn sie dazu bereit ist und natürlich zustimmt. So werde ich in der Lage sein, ihre verdrängten Emotionen in meinem eigenen Körper zu spüren, so dass ich sie für sie verarbeiten kann.

Ich bin mir bei den Details nicht ganz sicher, aber das ist eine verblüffende Offenbarung. Einen Moment lang stand ich ehrfürchtig da und spürte den Energiefluss durch meinen Körper. Vor einem Jahr, als wir zusammen arbeiteten, kam es eines Tages zu einem sehr seltsamen Vorfall. Ich erzählte der Dame von einer meiner Heilsitzungen mit dem Schamanen, die mit meiner Familienlinie zu tun hatte. Sie begann, mir bestimmte Dinge aus ihrer Kindheit zu erzählen – auf dieselbe unemotionale und mechanische Weise wie in dieser Woche. Ich schloss meine Augen und begann, nach innen zu gehen, um mich mit meiner höheren Führung zu verbinden. Während sie kaltherzig über diese schrecklichen Ereignisse sprach, spürte ich plötzlich überwältigend dunkle Gefühle von Angst, Panik und Verzweiflung in meinem Körper. Es war so intensiv, dass ich anfing, zu Jesus zu beten, er möge mir helfen, diese Gefühle zu verarbeiten. Meine Gebete wurden erhört und als ich mir eine helle weiße Lichtsäule vorstellte, die in mich hineinströmte, verschwand die Dunkelheit und verließ mein System in die Erdung von Mutter Erde. Damals wusste ich bereits, dass dies nicht meine eigenen Emotionen waren, die ich fühlte. Die einzige plausible Erklärung war, dass ich die verdrängten Emotionen der Dame fühlte und sie in meinem eigenen Körper verarbeitete. Ich erzählte dies dem Schamanen, aber er sagte, dass dies normalerweise nicht möglich sei, zumal ich erst am Anfang meiner Heilungsreise stand. Aber er fügte hinzu, dass ihn nichts mehr überraschen würde, angesichts meiner unglaublich schnellen Entwicklung. Tatsächlich sagte mir der Schamane, dass ich der am schnellsten lernende Schüler sei, den er je hatte. Die Dame war einer der Hauptkatalysatoren für mein beschleunigtes Erwachen und es gibt so viele Geheimnisse zwischen uns, die noch darauf warten, enthüllt zu werden, wenn die Zeit gekommen ist.

Während des Spaziergangs erhielt ich zwei weitere Visionen. Erstens sah ich 3 Funktürme und etwas, das wie sich kreuzende Kreise zwischen ihnen aussah – was den technischen Prozess der Triangulation darstellt. Kurz gesagt, wenn wir den genauen Standort von drei Funktürmen kennen und unsere Entfernung von jedem Turm wissen, können wir unseren genauen Standort abschätzen. Dies wurde oft im militärischen Bereich eingesetzt, um die Bewegung feindlicher Truppen zu lokalisieren. Zweitens bekam ich eine Vision von einer hochpräzisen medizinischen Operation, um einen Tumor aus dem Körper zu entfernen. Natürlich kann die Operation nur durchgeführt werden, wenn die genaue Lage des Tumors bekannt ist, um gesundes Gewebe nicht zu beschädigen. Was für eine unglaubliche Offenbarung! Jetzt weiß ich, was zu tun ist: Ich muss die Traumata lokalisieren, die tief im Emotionalkörper der Dame verborgen sind, und dann einen chirurgischen Schlag ausführen, um sie zu entfernen. Wie immer ist der einzige Weg, sie zu entfernen, sie in ihrer Gesamtheit zu fühlen. Ich muss in die tiefsten Abgründe der Hölle gehen und bestimmte Situationen aus ihrer Kindheit in meinem Körper wieder durchleben, um diese Traumata zu beseitigen. Während ich dies tippe, gibt mir meine Intuition wieder eine starke Bestätigung. Ich muss immensen Mut aufbringen, um mich diesen Übeln zu stellen, um sie schließlich ein für alle Mal zu überwinden. Es ist keine Überraschung, dass ich mich immer noch stark mit der Rolle eines Kriegers identifiziere. Doch anders als in der Vergangenheit, wo die Schlachten physisch ausgetragen wurden, geschieht dies jetzt nur noch energetisch. Es sind die letzten spirituellen Schlachten, die wir zu schlagen haben, um die Herrschaft der Dunkelheit auf dieser Welt zu beenden, die sich wie Parasiten in den Schatten unserer Traumata eingenistet haben.

Loslassen aller Glaubenssätze

Gestern, als die Dame meine Blog-Posts über meine Erfahrungen im vergangenen Leben übersetzte, begann sie mich stark zu kritisieren, weil es ihrem Glaubenssystem widerspricht. Sie ist Anhängerin einer bestimmten Version des Christentums und versucht, die „ursprüngliche Version“ zu leben, die in den frühen Anfängen praktiziert wurde. Sie ist sich bewusst, dass das Christentum, wie es heute praktiziert wird, viele Elemente des Heidentums enthält. Zum Beispiel ist der Tag der Anbetung, der Sonntag, nach dem ägyptischen Gott Ra (Gott der Sonne) benannt. Früher war der heilige Tag der Samstag (Shabat auf Hebräisch). Es gibt noch viele weitere Beispiele und ich respektiere ihren kritischen Geist, der versucht, seinen eigenen Weg unabhängig vom Mainstream zu finden. Aber sie kann sich einfach nicht mit der Tatsache abfinden, dass ich fest davon überzeugt bin, dass meine Visionen mit vergangenen Leben zu tun haben. Ich fuhr fort, ihr zu sagen, dass ich respektiere, was sie glaubt, aber ich bin mir sehr sicher, dass meine Visionen aus der Vergangenheit gegeben sind, damit ich die Verbindungen der gegenwärtigen Gemeinschaft und der vergangenen Inkarnation im Zeitalter der Rennaissance dokumentieren kann. Ich sah, wie sie mit kognitiver Dissonanz kämpfte, als ich erkannte, dass es keinen Sinn hat, zu versuchen, sie von meinen Erfahrungen zu überzeugen, denn das wäre sinnbildlich wie zwei Steinböcke, die ihre Köpfe aneinander knallen.

Die Dame fragte mich, ob sie ihre ehrliche Meinung abgeben könne und ich stimmte zu. Die folgenden 5 Minuten fühlten sich wie ein brutaler Angriff an, da schwere Traumata in meinem Körper wachgerufen wurden. Anstatt mich zu wehren oder zu verteidigen, gab ich mich diesem Prozess völlig hin und ließ sie ununterbrochen reden. Sie sagte zum Beispiel, dass ich viel tiefere Kindheitstraumata habe, denen ich mich nicht stellen will, indem ich mich in meine esoterischen spirituellen Überzeugungen flüchte. Sie sagte auch, dass meine Visionen entweder von Gott oder vom Teufel kommen könnten und dass ich die Bibel studieren müsse, um den Unterschied zu erkennen. Dann fuhr sie fort, mir zu sagen, dass mehrere andere Leute ihr gesagt haben, dass es für sie klar ist, dass ich eine schreckliche Kindheit hatte und dass ich vor etwas davonlaufe. Zu guter Letzt beschuldigte sie mich der Feigheit, weil ich vor etwas weglaufen würde und sie offensichtlich viel mutiger sei als ich. Diese Worte trafen mich wie Pfeile, extrem negative Emotionen stiegen in meinem Körper auf, denen ich mich völlig hingab. Ich spürte das Trauma in drei Teilen: Meine Kehle fühlte sich wie zugeschnürt an, mein Herzbereich fühlte sich an, als hätte sie ein Messer hineingestochen und mein Solarplexusbereich fühlte sich an, als lägen schwere Steine darin. Ohne Zweifel war es offensichtlich, dass sie ihre eigene Situation auf mich projizierte, denn all diese Anschuldigungen treffen auf sie selbst zu. Die Dame versteckt sich unter der schützenden Decke ihres christlichen Glaubens, was für sie bequem ist. Sie kennt nun meine Heilungsgeschichten und stellte bestimmte Verbindungen zu ihren eigenen Situationen her, aber ihr Verstand schaltete sich ein, indem er rationalisierte, warum sie diesen „Heilungs-Werkzeugkasten“, den ich benutzte, ablehnen muss, weil er im Widerspruch zu ihren christlichen Glaubensstrukturen steht.

Ich erkannte sofort, dass es keinen Sinn hat, mit ihr zu streiten, also konzentrierte ich mich einfach weiter auf den Schmerz, der von Minute zu Minute intensiver wurde. Die Dame riet mir, zu Yeshua zu beten und seine Hilfe zu erbitten, was ich auch tat. Nach einer kurzen Weile ließen die Schmerzen plötzlich nach und meine Hände begannen sich taub anzufühlen. Seltsamerweise bemerkte sie, dass es ihr genauso ging. Plötzlich empfing ich mehrere Visionen: Zuerst sah ich ein Spiegelkabinett, wie in einer Horrorshow, in dem viele verzerrte Spiegel verschiedene Reflexionen von uns zeigen. Diese unterschiedlich verzerrten Spiegelbilder repräsentieren unsere Glaubenssätze, die wir im Kopf haben. Das Verrückte daran ist, dass die Menschen über die verzerrten Spiegelbilder streiten, anstatt zu versuchen, tiefer zu schauen. Wenn Menschen also über Unterschiede in ihren Überzeugungen streiten, ist das eigentlich völlig sinnlos, ähnlich wie das Streiten über die Schatten in Platons Höhle. Wenn wir anfangen zu bemerken, dass diese Spiegelungen Illusionen sind, können wir uns auf das konzentrieren, was darunter liegt, was sich alles auf die Person selbst zurück bezieht, die in den Spiegel schaut. In der Tat kann es nützlich sein, so viele verschiedene Spiegel wie möglich zu betrachten, denn jeder einzelne von ihnen liefert uns neue Perspektiven, Lektionen und Einsichten über unsere Reise. Aber wir können diese verzerrten Reflexionen niemals für bare Münze nehmen, das würde uns daran hindern, auf unserer Reise voranzukommen.

Plötzlich wurden die Spiegel durchsichtig und ich sah wunderschöne Sternenkonstellationen durch sie hindurchschimmern. Diese Spiegel schienen wie Portale zu sein und als ich dies sagte, hatte die Dame auch eine Offenbarung und kommentierte, dass ein Portal Wiedergeburt und Taufe anzeigt. In meiner Vision sah ich, wie diese Portale eine flüssige Oberfläche mit subtilen Wellen hatten, wie eine mit Wasser gefüllte Glasschale, aber diese Portale standen aufrecht, so dass eine Person durch sie hindurchgehen konnte. Sie schienen fast wie Sternentore zu sein, die mit anderen Sternensystemen verbunden waren und den schnellen Übergang zwischen verschiedenen Welten ermöglichten. Die Dame sagte, dass das, was ich beschreibe, wie Taufe und Wiedergeburt ist. Wir können diesen Zustand nur erreichen, wenn wir wirklich an Gott glauben und ihm vertrauen, es muss nicht an bestimmte Punkte im Leben gebunden sein. Es ist immer möglich und hängt nur von unserer freien Willensentscheidung ab, Gott bedingungslos zu vertrauen. Ich kam zu der Erkenntnis, dass die Taufe ein schockierendes Ereignis ist, da wir die Kontrolle abgeben müssen und wir von äußeren Kräften (z.B. einem Priester oder Gott) bewegt werden. Wir müssen darauf vertrauen, dass wir sicher sind und uns völlig hingeben, aber wenn wir dies tun, werden sich viele neue Türen oder Portale in unserem Leben öffnen. In meiner Vision nahm ich wahr, wie jedes Portal zu verschiedenen anderen Portalen führte, es war von fraktaler Natur und erschien dann wie ein Stammbaum, d.h. es repräsentierte Ahnen- oder Blutlinien.

Schließlich sah ich, wie mächtiges weißes Licht von oben durch mich hindurchströmte. Ich stand immer noch in der Mitte all dieser Spiegelportale, die nun wie Türen erschienen. Plötzlich durchflutete das durch meinen Körper einströmende Licht alle Türen, schlug sie weit auf und breitete sich durch alle hindurch aus und erleuchtete den gesamten Stammbaum. Was für eine faszinierende Vision! Und das Seltsame ist, dass ich zu dieser Vision ohne die Anwesenheit des Schamanen Zugang finden konnte. Die Vision enthält mehrere Hinweise, wie ich bei der Heilung der Familientraumata der Dame vorgehen kann. Das war der erste Schritt, den ich tun musste, nämlich aufzuhören, mich auf die Illusionen der willkürlichen Glaubenssätze unseres Verstandes zu konzentrieren. Ich muss sicherlich tiefer graben und direkt auf die zugrunde liegenden Emotionen zugreifen. Das wird die Illusion durchbrechen und eine Menge neuer Türen und Möglichkeiten öffnen. Unnötig zu erwähnen, dass es auch für mich eine massive Lernerfahrung war. Ich erkenne jetzt die Tatsache an, dass meine eigenen spirituellen Glaubenssätze einschränkend sind und weiteres Wachstum verhindern. Denn Glaubenssätze sind wie ein stützender Käfig oder die eingezäunte Krippe eines Kleinkindes. Irgendwann sind wir aus ihnen herausgewachsen und sie werden einschränkend. Diesen Punkt habe ich jetzt erreicht. Es ist an der Zeit, alle Glaubenssätze loszulassen und mich noch mehr dem göttlichen Fluss zu öffnen, der mich auf magische Weise führt, wie ein Boot ohne Aufwand stromaufwärts getrieben wird.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x