Bedingungslose Liebe ist ein zartes Pflänzchen

Bedingungslose Liebe ist ein zartes Pflänzchen

Um dem zarten Pflänzchen der bedingungslosen Liebe zur Blüte zu verhelfen, können wir die Tugenden Vertrauen, Kontinuität, Disziplin, Akzeptanz, Vergebung, Barmherzigkeit und Losgelöstheit praktizieren.

Bedingungslose Liebe ist wie ein zartes Pflänzchen. Wir Menschen haben viele Bedingungen aufgestellt, um Liebe zuzulassen – genauso wie um glücklich oder erfolgreich zu sein.

Wie können wir einen Ausweg aus dieser Bedingtheit finden? Ein Ansatz ist die rücksichtslose Anwendung einer Reihe von Tugenden, die wir alle in uns tragen: Tugenden sind Eigenschaften wie Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Humor, Vertrauen, Bescheidenheit, Gelassenheit, Achtsamkeit oder Liebe. Die Tugenden sind intrinsische Potenziale oder Qualitäten unserer Seele oder unseres Charakters, die entdeckt, gestärkt oder entwickelt werden können. Sie sind universell. Der einzige Nutzen liegt in ihnen selbst. Deshalb sind sie auch so wertvoll. Sie haben einen Wert in sich selbst. Sie verfolgen keinen Nutzen und stellen keine Bedingungen. Sie stehen einfach für sich selbst.

Wir können dies am Beispiel einer Pflanze veranschaulichen: Zu viel Wasser kann sie ertränken und zu wenig Wasser kann sie zum Verwelken bringen. Es kommt auf die richtige Menge und die richtige Absicht an. Es ist eine zarte Pflanze, diese bedingungslose Liebe.

Um letztendlich etwas von dieser Pflanze namens bedingungslose Liebe, Früchte oder einfach nur die Freude an ihrer Blüte zu bekommen, sollen wir der Pflanze eine angemessene Form und Intensität der Pflege zukommen lassen. Es gibt keinen unmittelbaren Nutzen für uns, den wir aus der Pflege ziehen können. Wir gießen das Pflänzchen und es ändert sich erst einmal nichts. Wir erhalten nichts als Gegenleistung, nicht einmal ein hörbares Dankeschön. „Liebes Pflänzchen, gib uns Früchte und du bekommst im Gegenzug Wasser!“. Genau das ist es, was die Bedingtheit fordert. Sie investiert nur dann etwas in die Pflege des Pflänzchens, wenn sie etwas zurückbekommt, oder nimmt sogar erst etwas weg, bevor sie überhaupt gibt.

„Dann kann ich mir das Gießen auch gleich sparen!“, spricht die Bedingtheit weiter. Wie können wir aus dieser Misere herauskommen? Um der bedingungslosen Liebe zur Blüte zu verhelfen, können wir die folgenden Tugenden praktizieren:

  • Vertrauen: Das Üben von Vertrauen, dass unsere Pflege der Anlage eine gute Tat an sich ist und das Üben von Vertrauen, dass gute Pflege zu einem guten Ergebnis führen kann, Vertrauen ohne Bedingungen.
  • Kontinuität und Disziplin: Einmal gießen funktioniert nicht. Nur wenn wir regelmäßig eine ausreichende Menge an Wasser geben, kann die Pflanze wachsen und gedeihen. Alles, was weniger ist, kann die Pflanze töten. Unbedingte Kontinuität.
  • Akzeptanz: Egal, was passiert, wir werden es akzeptieren. Das Kleeblatt hat vier Blätter? Vielleicht können auch Humor und Gelassenheit helfen: Zwei verwandte Tugenden, die helfen können, Dinge zu akzeptieren, die passieren. Bedingungslose Akzeptanz.
  • Vergebung und Barmherzigkeit: Wir können uns selbst verzeihen, wenn die Pflanze abgestorben ist, weil wir vergessen haben, sie zu pflegen. Wir können „den Umständen“ außerhalb unserer Kontrolle vergeben, die auch das Verwelken der Pflanze verursacht haben. Bedingungslose Vergebung.
  • Losgelöstheit in allem: Losgelöstheit von jeglichen Bedingungen, Losgelöstheit von Ergebnissen wie auch von Erwartungen. Vor allem dürfen wir uns von uns selbst lösen, d.h. selbstlos sein. Das ist der Kern der Bedingungslosigkeit, und wenn wir bedingungslose Liebe praktizieren oder erfahren wollen, dürfen wir uns selbst nicht im Weg stehen, egal was passiert.

An diesem Punkt, in Bezug auf das Thema der bedingungslosen Liebe, beginnen wir zu erkennen, dass wir uns einer größeren Sache hingeben. Alles bedingungslos zu lieben ist also gleichbedeutend mit der maximalen Hingabe von uns selbst und der maximalen Hingabe an etwas Größeres, außerhalb von uns. Die oben skizzierten Tugenden bilden eine gute Grundlage, um diese Bedingungslosigkeit zu manifestieren. Sie öffnen das Herz und die Seele und bereiten sie auf alles vor, was in unser Leben strömen will.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x